Amma Sanatana Dharma Sanatana Dharma (Hinduismus) Rubrikpfeil Die Götterwelt Rubrikpfeil Devi

Die Götterwelt: Devi

DeviDevi bedeutet das, was von Natur aus licht (und leicht) und in Manifestation ist. Deshalb verkörpert Devi das Höchste Bewußtsein, das in seinem mütterlichen Aspekt erscheint. In der Devi Bhagavata Purana finden wir eine wunderschöne Beschreibung Devis:

Es ist Deine Kraft allein, mit der Brahma erschafft, mit der Vishnu erhält und mit der Shiva, wenn das Ende gekommen ist, das Universum wieder vernichtet. Deshalb wären sie ohne Dein Zutun machtlos. Aus diesem Grunde bist Du allein Schöpfer, Erhalter und Zerstörer der Welt.

Gott, der weder männlich noch weiblich ist, existiert als Sat-Chit-Ananda (Sein, Bewußtsein und Glückseligkeit). Gott geht über alle Formen, Namen und Dualitäten hinaus. Aber im göttlichen Spiel nimmt das Höchste Bewußtsein Form an, um sich physisch zu manifestieren.


Beziehung Shiva-Shakti

Shiva verkörpert Brahman (Kosmisches Bewußtsein) in unbeweglichem Zustand. Shakti repräsentiert Brahman in dynamischem Zustand. Shiva existiert als Bewußtseinskraft des Universums. Shakti manifestiert sich als Energie, Denkfähigkeit, Leben und Materie.

Shiva und Shakti entsprechen ein und derselben Realität aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet. So wie wir die Hitze nicht vom Feuer trennen können und den Glanz nicht vom Edelstein oder die weiße Farbe nicht von der Milch, so verbleiben auch Shiva uns Shakti auf ewig untrennbar.

Link weiter