Amma Sanatana Dharma Sanatana Dharma Rubrikpfeil Bhakti Yoga Rubrikpfeil Formen Rubrikpfeil Singen

Die Formen des Bhakti Yoga: Singen

Das Singen frommer Lieder, Bhajans genannt, ist ein allgemeiner Ausdruck von Bhakti. Das Singen kann von jedem Einzelnen während der Zeit seiner persönlichen Anbetung gemacht werden, oder während man tägliche Pflichten erfüllt, und es kann auch in der Gemeinschaft erfolgen als ein Teil des Satsangs (das Zusammensein mit einer heiligen Seele). In Indien ist es Sitte, dass die Leute sich zur Abenddämmerung um eine Öllampe treffen und während dem Übergang vom Tag zur Nacht Bhajans singen.

Narada, der grosse Weise, sagt: "Gott, der Urquell der Heiligkeit, das allberühmte Zentrum der entzückenden, göttlichen Herrlichkeiten, offenbart Sich Selbst in meinem Geist wie jemand, der beim Namen gerufen wird, wenn ich Seine Lobpreisungen singen."

Suka sagt: "Glücklich waren die Milchmädchen von Vraja, die immer an Gott dachten und von ihm sangen mit ihrem Gemüt voll Liebe und mit von Gefühlen erstickter Stimme - ob sie am Melken oder am Stampfen waren, am Buttern oder am Abwischen, nach den Babies schauten oder Töpfe reinigten."

Ein berühmtes Beispiel, die Verehrung des Herzens zu Gott zu besingen ist die indische Heilige aus dem sechzehnten Jahrhundert, Mirabai. Sie war eine wunderschöne und reiche Prinzessin, die ihren Palast, ihre königliche Familie und ihren priviligierten Lebensstil aufgab, um das Lob ihres lieben Herrn Krishna in der Form von Giridhari Gopala zu singen und zu tanzen. Viele ihrer wunderschönen Lieder überleben bis heute.

Link weiter